Stiftungen

- Rathaus Stiftung
- Altersheim Stiftung

Die Bürgergemeinde Frauenfeld errichtete am 15. Mai 1944 eine „Altersheimstiftung“ im Sinne von Artikel 80 und folgende des Zivilgesetzbuches.

Dieser Zeitpunkt schien angeszeigt, als im thurgauischen Grossen Rat die Beratungen für ein neues Gemeindeorganisationsgesetz eingeleitet wurde. Es bestand anfänglich die Absicht, die Bürgergemeinden inkünftig aufzulösen und deren Vermögenswerte den politischen Gemeinden zu übertragen.

Der Stiftungsrat zählt elf Mitglieder und ist identisch mit den Mitgliedern des Verwaltungsrates der Bürgergemeinde Frauenfeld.
Die Stiftung bezweckt die Bereitstellung und den Betrieb eines Alters- und Pflegeheimes in der Stadt Frauenfeld.
Aktuell bietet der „Stadtgarten“ ca. 90 betagten und pflegebedürftigen Menschen Raum zum Leben.
Geplant ist eine Ausbau um 40 Plätze mit einer Dementenstation.